Wir haben im letzten halben Jahr viel gearbeitet und langsam zeigen sich die Erfolge!

  • Unser Verein „Freundeskreis der Gemeinschaft in der Heilstätte Harzgerode“ ist eingetragen! Und auf dem Weg zur Gemeinnützigkeits-Bescheinigung.
  • Am Sonntag, 18.11.18 wurde feierlich im kleinen Kreis unsere Genossenschaft „in der Heilstätte Harzgerode“ gegründet. Bis zur Eintragung wird es noch Wochen dauern, weil die Satzung und viele andere Unterlagen (Finanzpläne über 10 Jahre, Lebensläufe, etc.) noch vom Prüfverband genehmigt werden müssen.
  • Kaufverhandlungen: Auch der Kauf des Geländes rückt spürbar näher. Im Januar stehen die ersten Termine beim Notar an, um einen Verrag aufzusetzen. Dieser hält uns den Platz so lange offen, bis wir im Juni 2019 mit Unterstützung der GLS Bank, tatsächlich Eigentümer der Heilstätte werden können.

Ende Oktober hatten wir eine Bauwoche mit externen Helfenden, die uns sehr dabei unterstützt haben, das Hauptgebäude winterfester zu machen. Es wurden kaputte Fensterscheiben ersetzt und an der Heizung weitergearbeitet. Es ging voran, aber natürlich ist bei so viel Gebäude- und Grundstücksfläche immer sehr Vieles zu tun.

Nicht nur praktische/körperliche/bauliche Aufgaben, auch ‚unsichtbare Hintergrund-Arbeit‘: Konzipierung, Besprechungen, PC-Arbeiten müssen erledigt werden. Gerade jetzt, wo wir über den Kauf verhandeln und die Genossenschaft haben eintragen lassen, nimmt dieser Punkt viel Zeit und Kraft in Anspruch. Wir können nicht alles auf einmal Schaffen, aber wir lernen uns die Arbeit einzuteilen uns gegenseitig zu unterstützen und Hilfe von Außen zu hohlen, wenn sie nötig ist.

2018 war für uns ein ereignisreiches Jahr; Aus einer Gruppe von Haushütern, Studenten, Interessierten Meschen und Abenteurern ist eine Gruppe entstanden, die nun nahe dran ist das Gelände der Heilstätte zu kaufen und ein Gemeinschaftsprojekt von ungeahnter Größe zu schaffen. 2019 wird für uns noch mehr Wachstum, Spannende Entwicklung und Herausforderung bringen. Voll Neugier und Vorfreude, voll banger Erwartung und voll Übermut haben wir den Jahreswechsel zusammen verbracht.

 

 

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Wir waren am Wochenende bei euch um zu sehen wie ihr lebt und was ihr so vor habt.
    Es ist sehr interessant und ich glaube das das was ihr macht auch Zukunft werden könnte für die schnelle Welt dort draußen.
    Es ist beeindruckend plötzlich eine andere Welt zu betreten.
    Eine Auszeit bei euch wäre für mich wie Erholung pur….
    Ich hoffe das ich bald wieder bei euch vorbei schauen kann

    Liebe Grüße
    Doreen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü