Online und doch in Echt!

Wir sind Mitglied im GEN Deutschland e.V. (Global Ecovillage Network Deutschland). In diesem Verein versammeln sich Öko-Dörfer und Gemeinschaften, vernetzen sich und setzen sich für ihre Interessen ein. Wir konnten schon auf eine Menge Hilfe aus diesen Kreisen zurückgreifen, als es in unserer Startphase hoch her ging und wollen dieses Wissen nun weiter tragen und selbst als Wegbereiter neuen Gemeinschaften behilflich sein. Mit den Erfahrungen den GEN-Gemeinschaften verbindet uns der Wunsch, die Welt von Morgen lebenswert zu gestalten.

Was lange währt wird endlich … eine online-Veranstaltung!
Am 7. November fand nun – endlich- die Mitgliederversammlung des Gemeinschaftsnetzwerkes GEN Deutschland e.V. statt.
Das große GEN-Sommer-Netzwerktreffen musste coronabedingt abgesagt werden. Versuche, das Treffen in kleiner Form im Herbst stattfinden zu lassen, scheiterten auch an Corona-Umständen. Stattdessen trafen wir uns schließlich online. Die Wiedersehensfreude steht in (fast) alle Gesichter geschrieben!

Drei Gemeinschaften wurden neu aufgenommen: Sonnenwald, die Freie Feldlage und Domino. Somit zählt GEN Deutschland nun 20 Mitglieder. Dann wurden auch drei Vorstände aus drei langjährigen Mitglieds-Gemeinschaften (aus Schloss Tonndorf, Lebensgarten Steyerberg und Sieben Linden) gewählt – und zwar mit einer guten Portion Experimentierfreude und Geduld in einem soziokratischen(!) online(!)-Verfahren mit anschließender satzungsgemäßer Bestätigung der Wahl.
Im Juni 2021 wollen wir uns endlich wieder LIVE & ECHT sehen – die Planungen für ein Netzwerktreffen sind in Vorbereitung – wir haben ja bereits ein wenig Übung.

Bei uns in der Freien Feldlage üben wir uns auch an Online-Formaten und konnten u.a. ein sehr schönes atmosphärisches Kennenlerntreffen online veranstalten. Das funktioniere überraschend gut und könnten wir durchaus weiterhin als sinnvolle Methode verwenden.

KommuNe? – KommuJa!

Ein weiteres Netzwerk, in das wir gerade hineinwachsen ist KommuJa – das Netzwerk der politischen Kommunen (im deutschsprachigen Raum). Die Leitlinien von Kommuja sind: Wir wollen ein gleichberechtigtes Miteinander, Machtstrukturen lehnen wir ab. Wir wollen uns vom herrschenden Verrechnungs- und Besitzstandsdenken lösen. Die politischen Kommunen wollen die gesellschaftlichen Verhältnisse ändern. Diesen Leitlinien fühlen wir uns verbunden. Und wir fühlen uns wohl in der Gemeinschaft anderer Kommunen und konnten sogar live hineinschnuppern bei einem Präsenztreffen letzten Sommer. Das vom Kommuja-Netz organisierte Los geht’s-Treffen für Gemeinschaftsinteressierte ist für 2021 bei uns geplant – hoffentlich live, in echt und in Farbe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.




Enter Captcha Here :

Menü