Guten Rutsch!

Wir wünschen Euch allen viele warmherzige Begegnungen, inspirierende Erlebnisse und glückliche Momente im Neuen Jahr. Vielen Dank, dass Ihr das Wohlergehen und die Entwicklung der Freien Feldlage verfolgt und uns, je nach euren Möglichkeiten, unterstützt.
Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr an einem so besonderem Ort wie diesem – vor allem, weil wir Jubiläum feiern können: vor fünf Jahren wurde der Kaufvertrag unterschrieben, der erste große Schritt zur Gründung unserer Gemeinschaft getan!

Rückblick

Seit wir uns das letzte Mal bei euch gemeldet haben, sind ein paar Monate vergangen. Trubelige Monate, die wie im Flug vergangen sind und das Zeitgefühl ein wenig durcheinander brachten. Neben der alljährlichen Holzwoche und unserer Intensivzeit im Herbst, gab es viele kleine Veranstaltungen und Treffen, die uns auf Trab hielten. Die Baustelle der Ost-Treppe ist immer noch kein Selbstläufer und zwei Förderungen brachten unvorhergesehenes Haare-Raufen. Der Termin zur Prüfung der Brandschutzauflagen rückte immer näher und es tauchten mal hier, mal da weitere Aufgaben auf. Türschließer mussten neu eingestellt, Löcher zugemauert und Feuerwehrlaufkarten gezeichnet werden. Von der Feuerwehr gab es bereits eine positive Rückmeldung zum Brandschutzkonzept, nun warten wir gespannt auf den Prüfbericht.

Ausblick

Wie bisher jedes Jahr haben wir uns in unserem Jahresübergang drei Tage Zeit genommen, um das kommende Jahr zu planen, Verantwortlichkeiten zu verteilen und unsere Prioritäten abzuklopfen. Dieses Mal gab es gemischte Gefühle.
Durch unvorhergesehene Ausgaben, Rückzahlungen und bisher wenig Veranstaltungen sieht unser Haushaltsplan nicht gerade rosig aus. Wir müssen mit Minimal-Budgets rechnen, können keine Investitionen in Gebäude und Infrastruktur tätigen. Nach betretenem Schweigen erwuchs daraus aber auch Aufbruchsstimmung und Motivation. In Kleingruppen-Arbeit sprudelten Ideen zu eigenen Veranstaltungen, wie einem Denkmaltag inklusive Ehemaligen-Treffen, einem vergrößerten Sommerfest und kreativen Spendenaufrufen mit Dankeschön-Geschenken.
Der Wunsch nach einem professionellen Gäste- und Veranstaltungsbetrieb, der uns wirtschaftlich trägt, wird immer größer. Um das Rad nicht neu zu erfinden, sucht der Gäste-Schirm nun u.a. Kontakt zu bestehenden Gemeinschaften, die sich seit langem durch Seminare und ihre Tagungshäuser finanzieren. Weitere Prioritäten für dieses Jahr sind ein Workshop zum Thema „Feminismus“ und natürlich der Bauantrag für den Ost-Flügel. Außerdem soll es vom 12. – 14.07. mal wieder ein Kennenlern-Wochende geben. Interessierte, die gern schon früher einen Eindruck von der Freien Feldlage bekommen und uns bei der Arbeit unterstützen möchten, laden wir herzlich zur Holzwoche vom 27.02. – 03.03. ein. Mehr Infos dazu folgen noch auf der Website.

Was Nettes zum Schluss

Durch die freundliche Unterstützung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt kann der Freundeskreis-Verein seinen Mitgliedern nun eine gut sortierte Fahrradwerkstatt bieten. Da das Wetter sich momentan nicht besonders gut für Fahrradausflüge eignet, konnten wir von den geförderten Anschaffungen noch nicht viel Gebrauch machen. Wir freuen uns aber jetzt schon auf gemeinsames Werkeln, wenn wir unsere Drahtesel fit für den Frühling machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.




Enter Captcha Here :

Menü