Nach einer Nacht voll Verhandlungen und unklarer Punkte, voll Hoffen und Bangen haben sich die Vertreter*innen unserer Genossenschaft auf den Weg zum Notar gemacht. Nach weiteren zwei Stunden ist es so weit. Irgendwo zwischen Papiere hin und her reichen, Namen buchstabieren und Kopien ziehen, und ganz ohne feierliche Geste, wird der Kaufvertrag unterschrieben.

Was als Lost Place Tour, als Abstecher in den Harz, als Haushüterzeit oder als Interessen Gruppe begann, wird Gemeinschaft.
Am Donnerstag den 21.3.19 haben wir den Kaufvertrag für das Gelände der ehemaligen Heilstätte Harzgerode unterschrieben. Damit wird der Platz für uns frei gehalten, bis wir in wenigen Monaten den Kaufpreis bezahlen können. Obwohl noch viele bürokratische Hürden auf uns warten und wir wissen, dass die Kuh noch nicht vom Eis ist, fühlt es sich doch schon verdammt gut an. Wir sind der Erfüllung unseres Traums ein ganzes Stück näher gekommen.

Um den Platz als Gemeinschaft bewohnen zu können stehen nun wieder praktische Überlegungen im Vordergrund. Vorrangig geht es um die Bereitstellung von Löschwasser, um den Abschluss einer Gebäudeversicherung und darum, die Heizung in Betrieb nehmen zu können.

Neben diesen Detailfragen versuchen wir das Große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren: als Gruppe zusammen wachsen und mehr werden.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • walter jakowski
    05/07/2019 20:26

    Ein großer Anfang für die kleine Gruppe.
    Ich wünsche euch allezeit viel Glück und Gelingen !

    Auf das bald genügend Leute vor Ort in Harzgerode sind,
    die das riesige Anwesen in ein lebendiges, fröhliches Ökodorf verwandeln,
    in dem Kultur, Bildung und Liebe zuhause sind.

    7.5.2019 * – *

    Antworten
  • Ich bin begeistert von Eurer Idee und dem Projekt und würde mich gerne schon bald – diesen Sommer – bei Euch nützlich machen.

    Mit Mareike bin ich schon per E-Mail in Kontakt und hoffe, bei Euch bald mit zu arbeiten, gestalten und mit zu leben. Die Details klären wir möglichst schnell individuell, ich würde gerne die schönen Sommermonate bereits in euerem Garten oder Gebäude mitarbeiten und nicht erst auf den Herbst warten. Wenn erforderlich kann ich auch mit einem Computer umgehen, auch wenn ich seit dem Ende meiner Berufstätigkeit fast nur noch am Smartphone unterwegs bin.

    Ich freue mich darauf, Euch bald kennenzulernen!

    Regina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu walter jakowski Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü